Nr. 519, i.Or. Neustadt an der Weinstraße - Mitglied der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer Deutschland
Nr. 519, i.Or. Neustadt an der Weinstraße - Mitglied der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer Deutschland

Die 5 Säulen der Freimaurerei

Die fünf Grundpfeiler der Freimaurerei sind Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität.

 

1. Freiheit
Die Freiheit des Menschen ist das oberste Gebot der Freimauerei. Freiheit für Menschen bedeutet ein Leben ohne Unterdrückung und Ausbeutung.

  • Freimaurer arbeiten an sich, um befreit von den Fesseln der Vorurteile leben zu können.
  • Freimaurer akzeptieren die Freiheit des anderen und dessen Meinungen.
  • Freimaurerei wird nicht gepredigt, sondern kann von Interessierten gesucht, gefunden und gelebt werden.
  • Freimaurer zeigen Wege auf, überlassen es aber jeden Menschen, diese zu gehen oder nicht.

 

2. Gleichheit
Gleichheit bedeutet Gleichheit der Menschen ohne Klassenunterschiede und Gleichheit vor dem Gesetz. Sowohl innerhalb als auch außerhalb einer Freimaurerloge sollten Freimaurer nach diesem Ideal leben.

 

3. Brüderlichkeit
Brüderlichkeit in der Freimaurerei hat das Ziel, dass Menschen weltweit ein freundschaftliches und brüderliches soziales Verhalten miteinander pflegen. Auch wenn das Wort Brüderlichkeit im wörtlichen Sinne Frauen ausschließt, bezieht sich Brüderlichkeit auf Menschen im Allgemeinen.
Idealistisch gesehen schließt die freimaurerische Brüderlichkeit die Würde, die Gleichberechtigung aller Menschen, den Pazifismus, die Humanität, die Barmherzigkeit und sogar die Feindesliebe mit ein.

 

4. Toleranz
Toleranz wird in der Freimaurerei auch in Diskussionsabenden gelebt durch aktives Zuhören und Verständnis anderer Meinungen, anderer Lebensweisen und auch anderer Wertigkeiten der einzelnen Brüder. Dogmen gehören nicht in die Freimaurerei und stellen eine der größten Herausforderungen an uns Brüder dar, denn in der Freimaurerei arbeiten die Brüder sinnbildlich am eigenen rauen Stein, nicht am Stein des anderen. 

Toleranz findet ihre Grenzen dort, wo Menschlichkeit durch Intoleranz bedroht wird. Solch eine Bedrohung darf nicht durch falsch verstandene Toleranz hingenommen werden. Fremdenhass, Nationalismus und Antisemitismus sind, ebenso wie religiöser Fundamentalismus, nicht mit den Grundsätzen der Freimaurerei vereinbar. 

 

5. Humanität
Humanität umfasst die Summe der vier vorherigen Grundsäulen der Freimaurerei und wird durch den „Tempel der Humanität“ symbolisiert, an welchem Freimaurer wiederum ausschließlich an sich selbst, weder an Mitbrüdern noch an anderen Menschen arbeiten.

Humanität enthält auch die Gleichheit aller Menschen jeglicher Herkunft, jedes Standes, jedes Geschlechtes, jeder Religion. Ebenfalls ist die Achtung der allgemeine Menschenwürde ein wesentlicher Bestandteil der Humanität.

Humanität umfasst aber nicht nur die Achtung vor den Menschen, sondern im erweiterten Sinn auch die Achtung vor Tieren und den menschenwürdigen, achtsamen und schützenden Umgang mit der Natur im Allgemeinen.

Mitglied der Großloge der "Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (A.F.u.A.M.v.D.)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zur Freundschaft an der Haardt e.V.